30. Juni 2015
Chriesi

Von der fast unüberblickbaren Vielfalt der angebauten Kirschensorten wird im Handel zwischen zwei Hauptgruppen unterschieden: den Süsskirschen und den Sauerkirschen. Sowohl Süss- als auch Sauerkirschen sind in unterschiedlichen Grössen, Formen und Farben erhältlich. Zwei bekannte Vertreterinnen unter den Süsskirschen sind die Kneller (1–3) aus der Schweiz und die Duroni (4 und 5) aus Italien. Sauerkirschen, zum Beispiel Morellenfeuer (6) oder Schattenmorelle (7), sind für den frischen Genuss meist zu sauer, […] … weiterlesen

22. Juni 2015
Glace

Praktisch für Gäste: Wenn die Glacekugeln schon im Tiefkühler bereit sind, können auch viele Gäste schnell bedient werden. Glace oder Sorbet weich rühren, Kugeln formen und zugedeckt auf einem mit Klarsichtfolie überzogenen Teller tiefkühlen.

15. Juni 2015
Müeslibecher

Keine Zeit zum Frühstücken oder Lust auf ein Müesli unterwegs? Hier ein Rezept für ein gesundes, selbst gemachtes Knuspermüesli: 2 EL flüssigen Honig in einer Pfanne warm werden lassen. 50 g Kernen-Nuss-Mischung, 30 g Dinkelflocken und 10 g Hafernüssli beigeben, mischen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen. Trocknen: ca. 30 Min. in der Mitte des auf 120 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auskühlen. Haltbarkeit: in einer Dose gut verschlossen ca. […] … weiterlesen

8. Juni 2015
EisBohnen

Bohnen eignen sich sehr gut zum Tiefkühlen oder Dörren, sie müssen allerdings zwingend vorher blanchiert werden. Das Rüsten geht bei den heutigen Bohnensorten übrigens auch einfacher als früher, denn sie müssen in der Regel nur noch auf einer Seite vom Stiel her der Naht entlang nach unten «gefädelt» werden. Anschliessend die Bohnen ca. 2 Min. in siedendem Wasser offen kochen, dann sofort kurz in eiskaltes Wasser legen, abtropfen und trocken […] … weiterlesen

2. Juni 2015
Eis

Diese schönen Eisblüten verleihen jedem Sommerdrink das gewisse Etwas! Essbare Blüten (z.B. Borretsch, Nelken, Veilchen, Gänseblümchen, Löwenzahn oder Lavendel) in einen Eiswürfelbehälter legen, mit Wasser auffüllen, ca. 3 Std. gefrieren. Essbare Blüten sind in Delikatessläden erhältlich; auch in der Natur finden sich essbare Blüten, achten Sie aber darauf, dass diese auf ungedüngten Böden abseits von Strassen wachsen. Niemals Blüten aus Blumengeschäften essen, da diese meist mit chemischen Mitteln behandelt wurden. … weiterlesen

26. Mai 2015
Erdbeere

Die meisten Rezepte mit frischen Erdbeeren verlangen, dass diese entstielt werden. Wenn man viele Erdbeeren verarbeiten muss, ist das ziemlich mühsam. Mit einem Trinkhalm geht es super einfach, schön sauber und ohne die Beere dabei zu beschädigen. Einfach den Halm an der unteren Spitze der Erdbeere einstechen und bis durch das andere Ende ziehen – und schon ist die Erdbeere entstielt.

20. Mai 2015
Kräuter

2 EL Wasser mit 25 g Zucker aufkochen, auskühlen. ½ Bund glattblättrige Petersilie mit einem feinen Pinsel damit bestreichen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, ca. 30 Min. bei 80 Grad im Ofen trocknen, dabei 1-mal wenden.

18. Mai 2015
Spargel

Weisse Spargeln lassen sich einfach im Dampfgarer oder im Steamer zubereiten. Dazu die weissen Spargeln gut schälen, mit 5 dl Wasser in eine gelochte Schale legen, 10 g Butter und ½TL Salz beigeben. Spargeln im Dampfgarer oder Steamer 15 Min. bei 100 Grad knapp weich garen. Oder noch einfacher: Spargeln auf gelochter Schale ungewürzt und ohne Wasser garen.

12. Mai 2015
Essig

Einen würzigen Kräuteressig kann man einfach selbst herstellen. Als Basis nimmt man einen guten Weisswein-, Rotwein- oder Obstessig. Zum Aromatisieren eignen sich die verschiedensten Kräuter, zum Beispiel Estragon, Rosmarin, Kerbel, Thymian. Die Kräuter waschen, mit Haushaltpapier trocken tupfen und in eine Flasche geben. Flüssigkeit dazugiessen, Flasche verschliessen, 2–3 Wochen stehen lassen, bis sich das Aroma entfaltet hat. Alles absieben und zurückfüllen. Besonders schön sieht es aus, wenn ein frisches Kräuterzweiglein […] … weiterlesen

8. Mai 2015
Dessert

So schnell haben Sie noch nie ein Dessert hingezaubert – und erst noch aus nur zwei Zutaten! Einfach 3 dl Vollrahm mit 4 EL Aprikosenkonfitüre zusammen steif schlagen, in Gläsli verteilen, mit etwas aufgewärmter, flüssiger Aprikosenkonfitüre verzieren – fertig ist der Aprikosentraum!

1. Mai 2015
Tiefkuehlen

Im Tiefkühler herrscht oftmals Platzmangel. Dem kann mit einem einfachen Trick Abhilfe geschaffen werden. Die Lebensmittel in gut verschliessbare Behälter bzw. Beutel füllen und möglichst flach einfrieren. Flache, rechteckige Päckli brauchen am wenigsten Raum. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Lebensmittel viel schneller durchkühlen, da die Kälte in flache Gebinde schneller eindringen kann.

30. April 2015
Porridge

Wer am Morgen keine Zeit hat, sich ein gesundes Frühstück zuzubereiten, könnte in den sogenannten Overnight Oats, dem Porridge aus dem Kühlschrank, eine gute Lösung für sich finden. Dieses Powerfrühstück ist im Nu zubereitet, sättigt bis zum Mittag und ist auch ideal zum Mitnehmen. Das Grundrezept ist simpel. Am Abend schichtet man Haferflocken (Oats) und Flüssigkeit (Milch, Rahm, Joghurt, Quark, Mandel-, Reis-, Sojamilch, Wasser oder Fruchtsaft) im Verhältnis 1:4 in […] … weiterlesen

28. April 2015
Haferfloeckli

Für feine, knusprige Haferflockenstreusel ein Blech mit 30 g feinen Haferflöckli und 20 g Zucker bestreuen, mischen. Backen: ca. 8 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Die Streusel verleihen Joghurts, Fruchtsalaten oder Porridges einen zusätzlichen Knuspereffekt. Sie können in einem verschliessbaren Glas oder einer Dose bis zu einem Monat aufbewahrt werden.

23. April 2015
Pizza

Knuspriger, im Steinofen vorgebackener Teig, fruchtige Tomatensauce, aromatischer Schinken sowie zarte, grüne Spargelspitzen – diese Pizza verspricht frühlingshaften Genuss vom ersten bis zum letzten Bissen. Unser Tipp: Garnieren Sie die Pizza vor dem Backen mit einigen Mascarpone-Klecksen.

20. April 2015
Drink

Einige Basilikumblätter und 2 EL Rohzucker in 4 Gläser verteilen, mit einem Holzstössel verstampfen. 2 Limetten, nur Saft, 8 Erdbeeren, in Scheiben, 4 EL Wodka, 4 EL Cinzano beigeben. Mit Crushed-Eis und 2 dl Mineralwasser auffüllen. Sofort servieren.